Schriftgröße:

Wenn nicht anders angegeben bitten wir Sie, sich zu den Veranstaltungen unter folgenden Kontaktmöglichkeiten anzumelden:

telefonisch: 0421-41 787 16

per Fax: 0421-41 787 47

per e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ThemenCafeEmblem

Wir freuen uns auf Sie!

   

Mercedes

Führung durch das Mercedes Benz Werk

Datum Dienstag, 12.09.2017 um 15:00
Inhalt Unsere ca. zweistündige Besichtigungstour beginnt mit einem Film im Kinosaal des Mercedes-Benz Kundencenters. Anschließend fahren wir mit einem Bus zu den Produktionshallen, wo wir den Karosserierohbau und die Endmontage der Fahrzeuge sehen werden (Änderungen vorbehalten). Gerne können die die noch Lust haben im Café „Gottlieb“ am Kundencenter einkehren.
Agenda Merdes Benz Kundencenter, Im Holter Feld, 28309 Bremen
Anmeldung Kosten Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei. Anmeldung über den ASB unter Telefon 0421 - 41 787 10 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Dirigent

5nachsechs - 1. After-Work-Konzert

Die beste aller möglichen Welten

Eine Reise vom Camino de los Incas bis nach Ontario

Datum Mittwoch, 27.09.2017 um 18:05
Inhalt Werke von Dvořák, Barber und Bernstein

u.a. Ouvertüre zu Candide / Miguel Harth-Bedoya Dirigent / Ingo J. Jander Moderation

erfahren“: Das zu „fahren“ gehörende Präfixverb (althochdeutsch „irfaran“, mittelhochdeutsch „ervarn“) bedeutet ursprünglich (bis ins frühe Neuhochdeutsche hinein) „reisen, durchfahren, -ziehen“. Daraus entwickelt sich schon in spätalthochdeutscher Zeit die Bedeutung „kennenlernen, erforschen, erkunden“. Seit dem 15. Jh. tritt „erfahren“ dann in der Bedeutung „durch wiederholte Wahrnehmung, Übung erlangte Kenntnis, Einsicht“ auf. Etymologisches Wörterbuch

Agenda Glocke Bremen. Mittwoch, ab 17.30Uhr (großer Saal) / Treffpunkt ASB Gäste im Foyer beim Stand der Bremer Philharmonie (Treppenhaus zum großen Saal) Kartenverteilung.
Anmeldung Kosten ASB Preis pauschal 15,20€ … Keine Platzreservierungen, also einheitlicher Preis. Verbindliche Voranmeldung notwendig (begrenztes Kartenkontingent / Anmeldung bis zum 19.09.2017). Die Karte wird beim ASB bezahlt und in der Glocke über den ASB ausgehändigt. Anmeldung über den ASB unter Telefon 0421 - 41 787 10 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

MaxBeckmann

Max Beckmann - Welttheater

Datum Montag, 23.10.2017 um 14:00-16:00 Uhr
Inhalt Max Beckmann (1884–1950) war fasziniert von der Welt des Theaters, Zirkus’ und Varietés als metaphorischer Schauplatz der menschlichen Beziehungen und des Weltgeschehens. In seinem Œuvre finden sich zahlreiche Gemälde, Druckgraphiken, Zeichnungen und Skulpturen, die sich unmittelbar auf diesen Themenbereich beziehen und seine Idee von der Welt als Bühne vermitteln.

Die Ausstellung macht erstmals Beckmanns Welttheater visuell und ideengeschichtlich greifbar und führt vor Augen, wie der Maler und Autor von zwei bisher kaum beachteten Dramen sich selbst als „Theaterdirektor, Regisseur und Kulissenschieber“ verstand. Ausgangspunkt sind die reichen Bestände der Kunsthalle Bremen, die mit ihren Gemälden und dem fast vollständigen druckgraphischen Œuvre des Künstlers eine der größten Beckmann-Sammlungen Deutschlands besitzt. Diese wird ergänzt durch Leihgaben aus bedeutenden deutschen und internationalen Museen und Privatsammlungen.

Agenda Kunsthalle Bremen
Anmeldung Kosten Eintritt Kunsthalle direkt an der Kasse bezahlen. Die Kosten der Führung übernimmt der ASB. Anmeldung über den ASB unter Telefon 0421 - 41 787 10 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Finanzamt

Führung durch das "Haus des Reiches"

Gundula Rentrop

 

 

 

(Bildquelle: www. Fotos-Bilder.de)

Datum Dienstag, 21.11.2017 um 15:00
Inhalt Das sogenannte frühere „Kontorhaus“ wurde von 1928 bis 1931 von der „Nordwolle“ erbaut. Die Nordwolle war bei Baubeginn das größte europäische Wollverarbeitungsunternehmen mit über 20.000 Beschäftigten.

Mit der Errichtung des Hauses beabsichtigten die Unternehmensleiter, die Brüder Lahusen sich ein Denkmal in Form eines Verwaltungspalastes zu setzen. Das Gebäude hat ca. 34.000 Quadratmetern und ist heute noch eines der größten Bürogebäude in Bremen. Die Baukosten sollen ca. 12 Millionen Reichsmark betragen haben. Schon 1934 übernahm die Reichsfinanzverwaltung des Deutschen Reiches das Gebäude. Es erhielt die Bezeichnung „Haus des Reichs“.

Das Gebäude folgt keinem bestimmten Baustil, sondern ist eine Schöpfung eigener Art. Einflüsse des Neuen Bauens, des Expressionismus und des Art Déco sind zu erkennen.

Aufgrund seiner architektonischen Bedeutung und Ausstattung sowie seiner städtebaulichen Wirkung steht das Haus des Reichs unter Denkmalschutz.

Im Gebäude befinden sich noch drei verbliebene Paternosteraufzüge in Betrieb (siehe auch die Liste der vorhandenen Paternosteraufzüge).

Agenda Haupteingang Senator für Finanzen/Haus des Reiches, Rudolf-Hilferding-Platz 1. Dauer: 1,5 Stunden
Anmeldung Kosten Kostenbeitrag 5€ zum Erhalt der denkmal geschützten Räume und Objekte im Haus. Wird vor Ort eingesammelt. Anmeldung über den ASB unter Telefon 0421 - 41 787 10 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dirigent

5nachsechs - 1. After-Work-Konzert

Nussknacker und Mäusekönig

Datum Mittwoch, 29.11.2017 um 18:05
Inhalt Lesung aus E.T.A. Hoffmanns und Alexandre Dumas’ Erzählungen mit Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky

Mihhail Gerts Dirigent

„Und wer von Euch brav gelernt hat, weiß ohne Zweifel, dass die Stadt Nürnberg in Deutschland liegt und hochberühmt ist für ihr Spielzeug, ihre Puppen und ihre Hampelmänner, von denen Wagenladungen voll in alle Welt versandt werden; aus diesem Grunde müssen die Kinder in Nürnberg die glücklichsten Kinder auf Erden sein ...“ Alexandre Dumas

Agenda Glocke Bremen. Mittwoch, ab 17.30Uhr (großer Saal) / Treffpunkt ASB Gäste im Foyer beim Stand der Bremer Philharmonie (Treppenhaus zum großen Saal) Kartenverteilung.
Anmeldung Kosten ASB Preis pauschal 15,20€ … Keine Platzreservierungen, also einheitlicher Preis. Verbindliche Voranmeldung notwendig (begrenztes Kartenkontingent / Anmeldung bis zum 22.11.2017). Die Karte wird beim ASB bezahlt und in der Glocke über den ASB ausgehändigt. Anmeldung über den ASB unter Telefon 0421 - 41 787 10 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kunsthalle I

„Armut & Not in der Darstellung über die Jahrhunderte“ 

Datum Dienstag, 05.12.2017 um 15 Uhr
Inhalt Eine Führung durch die Stammausstellung der Kunsthalle Bremen durch eine/n erfahrene/n Künstler/in mit dem Schwerpunkt auf die Frage von „Armut & Not“.
Agenda Kunsthalle Bremen, Südeingang (Rückseite)
Anmeldung Kosten Eintritt Kunsthalle direkt an der Kasse bezahlen. Die Kosten der Führung übernimmt der ASB. Anmeldung über den ASB unter Telefon 0421 - 41 787 10 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dirigent

 4. Philharmonische Konzert 

 König Davids Vermächtnis

Datum Montag, 18.12.2017 um 20:00
Inhalt Joseph Haydn Symphonie Nr. 64 A-Dur Hob. I:64

Carl Reinecke Konzert für Harfe und Orchester e-Moll op. 182

Felix Mendelssohn Bartholdy Symphonie Nr. 5 d-Moll op. 107 „Reformations-Symphonie“

Amandine Carbuccia Harfe, Olof Boman Dirigent

Christian IV. von Dänemark gab den Auftrag, seinen Vater Christian III. als König David im Relief der Bremer Domkanzel zwischen den Evangelisten darzustellen, allerdings ohne dessen königliches Instrument, der Harfe, in der Hand. Er tat dies als Erinnerung an den Einsatz seines Vaters für die Reformation, der sich Bremen früh anschloss: Schon 1534 galt Bremen als reformierte Stadt. Friedrich II., der Sohn von Christian IV., wurde Erzbischof zu Bremen, in seiner Ära wurde 1638 der erste lutherische Gottesdienst im Dom zu Bremen gehalten.

Agenda Montag ab 20.00 Uhr (großer Saal), Konzerteinführung im kleinen Saal der Glocke um 19.30 Uhr, Treffpunkt ASB-Gäste im Foyer beim Stand der Bremer Philharmonie (Trappenhaus zum großen Saal) um 19.20 Uhr
Anmeldung Kosten ASB Preise zu 50%. Dadurch Kategorie I zu 25,50€ / Kategorie II zu    22,-€ . Verbindliche Voranmeldung notwendig. Die Karte wird beim ASB bezahlt und in der Glocke über den ASB ausgehändigt (bitte auf unser Konto 171 0284 bei der Sparkasse in Bremen 290 501 01 überweisen). Anmeldung über den ASB unter Telefon 0421 - 41 787 10 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

Hier finden Sie einen Überblick über die vergangen Veranstaltungen des Themencafés:ThemenCafeEmblem

 

Blütenbaum

"Jenseits der Stille"

Themen-Cafe-Filmnachmittag

Datum Dienstag, 30.05.2017 um 15:00
Inhalt Der Film erzählt die Geschichte von Lara, die als Tochter gehörloser Eltern aufwächst. Lara selbst ist hörend und beherrscht die Gebärdensprache, weswegen sie schon in jungen Jahren in vielen Lebenslagen für ihre Eltern übersetzt.

Ihre Tante schenkt ihr eine Klarinette. Lara entdeckt die Welt der Musik, in die ihr ihre Eltern nicht folgen können. Während der folgenden Jahre entwickelt sich Lara zu einer talentierten Klarinettistin. Nachdem Laras Mutter jung bei einem Fahrradunfall stirbt, und Lara auf einem Konservatorium (Musikhochschule) in Berlin studieren will, scheint die Familie auseinanderzubrechen. Dann aber versucht der gehörlose Vater, die Liebe zur Musik, die seine Tochter empfindet, zu verstehen. Ein leiser, sehr ein einfühlsamer Film über das Leben, die Liebe und den Klang des Schnees.

Agenda ASB-Pflegeheim  am Osterdeich 136 im obersten Stockwerk, Länge: 101 Minuten

Kunsthalle I

Kunsthalle Bremen - Wind & Weite

Datum Dienstag, 18.10.2016 um 15:00
Inhalt Führung durch die reguläre Ausstellung durch Rainer Kosubek
Agenda Kunsthalle Bremen
Anmeldung Kosten Eintritt Kunsthalle direkt an der Kasse bezahlen. Die Kosten der Führung übernimmt der ASB. Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei. Anmeldung über den ASB unter Telefon 0421 - 41 787 10 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

 

Mauerfall

Jahrestag der Maueröffnung

Datum Mittwoch, 09.11.2016  15:00 -  17:00
Inhalt Können Sie sich noch an den 13. August 1961 (einen Sonntag) erinnern? Wie ist es Ihnen damals gegangen? Was haben Sie empfunden, als auf einmal die Mauer in Berlin den Weg von Ost nach West und von West nach Ost versperrte? Vielleicht haben Sie sogar im Osten Deutschlands gelebt und waren Betroffener. Oder Sie haben Verwandte in der DDR gehabt.

Und wie ging es Ihnen am Donnerstagabend den 9. November 1989? Ich weiß noch, wir konnten es kaum fassen, dass die Grenzen sich öffneten. Was wir nie für möglich gehalten haben, ist durch die „Revolution von unten“ geschehen.

Wir wollen uns am Jahrestag gemeinsam erinnern, austauschen, Erfahrungen hören, Filmsequenzen ansehen aus den beiden Epochen und wir haben Gäste, die berichten werden:

Dr. Manfred Paulenz, ehemals DDR, ist mit seiner Frau und seinen beiden kleinen Kindern geflohen.

Gesine Lange, auch ehemals DDR, Pfarrerstochter und Tochter unseres heutigen Bundespräsidenten Joachim Gauck, durfte kein Abi machen und auch nicht studieren, da ihr Vater Pfarrer war. 

Überlegen Sie, was Sie zu dem Thema in einer kurzen Darstellung aus dieser Zeit berichten können.

An diesem Tag können Sie handsignierte Biographien unseres Bundespräsidenten erwerben. Also an den Geldbeutel denken!

Agenda ASB Pflegeheim, Osterdeich 136, 28205 Bremen, 4. Etage
Anmeldung Kosten Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei. Anmeldung über den ASB unter Telefon 0421 - 41 787 10 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liebermann

 Kunsthalle Bremen - Max Liebermann

Datum Montag, 07.11.2016  13:00 -  15:00
Inhalt Drei Führungen zu je 20 Teilnehmern.13:00/13:15/13:30 Uhr
Agenda Kunsthalle Bremen
Anmeldung Kosten Eintritt Kunsthalle direkt an der Kasse bezahlen. Die Kosten der Führung übernimmt der ASB. Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei. Anmeldung über den ASB unter Telefon 0421 - 41 787 10 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

BAG 2013 4c zuhausefuersieda