Schriftgröße:

Beratungsanzeige Homepage klein

Beratung bedeutet für uns: Ihnen das für Sie individuell notwendige Fachwissen zur Verfügung zu stellen, damit Sie sich optimal für Ihre persönliche Lösung entscheiden können.

Das sehen wir seit über 30 Jahren als unsere Aufgabe und setzen dies in vier Bremer ASB-Beratungszentren um.

Unsere Leistungen für Sie:

  • Allgemeine Beratung rund um Ihren Bedarf.

    Diese Beratung kann sowohl bei Ihnen Zu Hause, als auch in unseren Räumen stattfinden. Wir kommen aber auch in die Kurzzeitpflege oder ins Krankenhaus ... ganz nach Ihrem Wunsch. Beratung ist für uns die Betrachtung Ihres Bedarfes, also die gemeinsam mit Ihnen durchgeführte Analyse zur Hilfeplanung rund - um, inkl. einer Kostenplanung und der Unterstützung bei der konkreten Antragsstellung (Pflegeversicherung u.ä.m.).

  • Beratung im Vorfeld der Begutachtung für die Einstufung in einen Pflegegrad.

    Kennen Sie unsere Informationsbroschüre Der Weg zum Pflegegrad? Wir geben Ihnen Hilfen für die konkrete Vorbereitung an die Hand, damit Sie realistisch Ihren Bedarf und Ihre Möglichkeiten im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten erfassen können.

  • Wohnraumanpassung und Versorgung mit Hilfsmitteln entsprechend Ihrer individuellen Situation. Einfache Hilfen, z.B. eine Toilettensitzerhöhung, ein Handgriff neben der Dusche ... bis hin zum Treppenlifter, sollen Ihnen das Wohnen wie bisher weiterhin ermöglichen (erleichtern). Hierfür haben wir ein Netz aus verlässlichen Partnern für Sie aufgebaut. 
  • Beratungsbesuche nach § 37.3 der Pflegeversicherung

    (von denen wir jährlich zirka 1.000 Besuche durchführen und damit auf langjährige Erfahrung und gut geschulte BeratungsmitarbeiterInnen zurückgreifen können) 

  • Wir vermitteln Ihnen Hilfen und Dienste rund um Ihre Häuslichkeit. In unserem Dienstleistungsnetz sind Partner vom Menü-Bringe-Dienst, über den Hausnotruf oder die Nachbarschaftshilfe, bis hin zur Kurzzeitpflege und Pflege im Heim. 
  • Beratung in allen Fragen der Pflege dementiell erkrankter Menschen in ihrer eigenen Häuslichkeit.

 

Schwerpunkt Schulung

In Kooperation mit der hkk Bremen bieten wir unterschiedliche Schulungsangebote für pflegende Angehörige und Bezugspersonen an.Schulungen 01 2018


Orientierungskurse zur Idee der Pflege zu Hause

Dienstag, 27. Februar 2018

von 16:30 bis 18:00 Uhr

Was macht Pflege zu Hause aus? Welche Bedingungen sollten erfüllt sein? Welche Möglichkeiten und Unterstützungen gibt es? Wo sind individuelle Grenzen zu ziehen?

In diesem Sinne wird über Leistungsansprüche informiert und über eine mögliche Pflegeübernahme zu Hause gesprochen. Es geht um Fragen zur Pflege und zum Umgang mit besonderen Erkrankungsgruppen zu Hause, z.B. bei einer Demenz oder einer Parkinson Erkrankung. Der Dialog steht dabei im Mittelpunkt und wird anhand ansprechender Materialien und einer kurzen Einführung in die Pflegeversicherung begleitet.

Dozent: Stefan Block


Angehörige pflegen - Wie geht das?

Dienstag, 28. April 2018
Dienstag, 08. Mai 2018
Dienstag, 15. Mai 2018
Dienstag, 22. Mai 2018
Dienstag, 29. Mai 2018

von 16:30 bis 18:00 Uhr

Bei diesem Angebot über insgesamt fünf Termine wird die Pflege zu Hause betrachtet. Im Dialog mit den Teilnehmenden werden Fragen zum pflegerischen Umfeld und zur konkreten Pflege zu Hause bearbeitet.

Von der „Selbstwahrnehmung der Pflegeperson“, Anregungen zur „Körperpflege & Mobilität“ bis hin zu den individuellen Bedürfnissen, Herausforderungen und Lösungsideen werden alle Themen rund um die Pflege zu Hause beleuchtet und gemeinsam diskutiert.

Dozentin: Susanne Miehle-Schlesier / Jennifer Poerschke

Die Teilnahme an beiden Angeboten ist kostenfrei.

Beide Schulungsangebote finden im Lehrraum der ASB Ambulanten Pflege GmbH | Elisabeth-Selbert-Str. 3 | 28307 Bremen statt.

Karte ASB Ost

Anmeldung unter:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder  Tel.: 0421 - 41 787 16


Faltblatt als PDF herunterladen

 

(Fotonachweis: fotolia|Robert Kneschke)

BAG 2013 4c zuhausefuersieda